Corona Anpassungen & Eventualitäten

Hallo und Hari Om!

Wir müssen in diesen Zeiten ein paar Dinge an unserem Ausbildungskonzept anpassen, und wollen euch hiermit über den Stand der Dinge informieren. Diese Anpassung fußt zum einen natürlich auf Spekulation, denn wer weiß, was die Zeit bringen wird, zum anderen aber auf unseren Erfahrungen aus dem letzten Lockdown. Alle Maßnahmen werden gemäß der aktuellen Verordnungen und unter Berücksichtigung der geltenden Hygienemaßnahmen umgesetzt.

Eure Ansprechpersonen bei Fragen sind für das 200h Ausbildung der jeweilige Standort und für alle Weiterbildungen Lars von IFY.

Wir hoffen, die Informationen helfen euch ein wenig einzuschätzen wie es um die kommende Ausbildung steht und wünschen euch alles Liebe, Kraft und Klarheit, 

Uli & das IFY Team

Weiterbildungen & Module des 300h Advanced Yoga Teacher Training

Für die einzelnen Module der Ausbildung werden wir individuell verfahren. Falls möglich, den jeweils aktuellen Vorgaben und der Vernunft entsprechend, werden wir die Ausbildungen im Präsenzunterricht anbieten, ansonsten werden wir schauen, ob wir die Teile der Ausbildungen oder auch die gesamte Ausbildung online anbieten oder verschieben.

Da wir an die jeweilige Situation und Vorgaben gebunden sind können wir nur kurzfristig Entscheidungen treffen und bitten euch um Geduld.

200h Yoga Teacher Training

Im Frühjahr beginnt an verschiedenen Standorten (Chaptern) das 200h Teacher Training. Hier ein paar Szenarien, wie die Ausbildung an- und ablaufen kann. Da sich die Kapazitäten der einzelnen Chapter und die Auflagen in den Bundesländern unterscheiden, werden Entscheidungen individuell und vor Ort getroffen.

Wir hoffen natürlich, dass wir die Ausbildung wie geplant komplett und mit der gesamten Gruppe im Präsenzunterricht abhalten können. Ansonsten gibt es folgende Möglichkeiten, die Ausbildung unter Berücksichtigung der aktuellen Hygienauflagen stattfinden zu lassen.

1. Wir teilen die jeweilige Ausbildungsgruppe vor Ort in zwei Gruppen. Ein Ausbildungswochenende kann dann z.B. so aussehen, dass eine der beiden Gruppen am Samstag Präsenzunterricht (Praxis) hat und am Sonntag online unterrichtet wird (Theorie). Die zweite Gruppe dann entsprechend versetzt. 

2. Innerhalb der Gruppen werden wir feste Kleingruppen bilden, die während der Ausbildungszeit zusammenbleiben und sich auch gegenseitig (per Telefon, Zoom, etc.) austauschen und unterstützen können.

3. Wenn sich einzelne Teilnehmer*innen trotz grünem Licht von offizieller Seite mit Präsenzunterricht nicht wohl fühlen, bieten wir ein Hybridmodell an, d.h. während der gesamten Ausbildungszeit lassen wir eine Kamera mitlaufen, so dass Teilnehmer*innen sowohl vor Ort als auch von zu Hause aus live dabei sein können.

4. Wir verschieben die Ausbildung nach hinten. Für diese Eventualität werden die einzelnen Chapter bereits frühzeitig Termine für ein 9. Ausweichwochenende kommunizieren. 

5. Für das Intensivwochenende im Februar oder März diskutieren wir noch ein paar Ideen, z.B. könnte es dann das Anfangswochenende werden und wir konzipieren die Ausbildung um. Oder wir veranstalten auch das Intensivwochenende als Hybridmodell teilweise vor Ort und online.

Was wir in diesem Ausbildungsdurchgang leider NICHT garantieren können, ist die Möglichkeit, einzelne Wochenenden in anderen Chaptern vor- oder nachzuholen. Wenn es möglich ist – wunderbar, aber wie gesagt fest zusagen können wir es nicht. Die einzelnen Wochenenden können aber im darauffolgenden Jahr nachgeholt werden (bis dahin hat sich die Situation hoffentlich wieder entspannt).